News aus Oberbayern

Münchner Parteien ziehen Konsequenzen aus Nazi-Vortrag

Neonazi Philipp Hasselbach Die Rechte (Archivbild)

Direkte Folgen hat eine neonazistische Kaderschulung für eine Münchner Gastronomin. Weil in ihrem Lokal die Kleinstpartei Die Rechte tagen durfte, ziehen sich die demokratischen Parteien von dort zurück. Das Lokal war schon häufiger aufgefallen.

133 Reaktionen

Pegida München zunehmend verzweifelt und rechtsoffen

Pegida München mit Neonazi Roland Wuttke (2. v.r.) vorne weg

Gerade einmal 120 Anhänger der islamfeindlichen Bewegung kamen am Montag in München zusammen. Das Organisationsteam versucht nun sein Heil in der großflächigen Verteilung von Flyern. Die Gruppe ist auch zunehmend dankbarer, dass Neonazis ihre Reihen verstärken.

113 Reaktionen

GeschichtsrevisionismusPlatzregen störte SS-Gedenken im Berchtesgadener Land

Ein heftiger Platzregen störte sich an dem SS-Gedenken

Etwa 40 Personen kamen am Samstag zu einer geschichtsrevisionistischen Gedenkveranstaltung mit antisemitischen Tönen nahe Bad Reichenhall zusammen. In den Reden wurde schnell klar, dass es hier nicht primär um ein Gedenken an Verstorbene ging, sondern dem NS-System insgesamt nachgetrauert wurde. Ein Platzregen blieb die einzige Störung der ritualhaft abgehaltenen Zusammenkunft.

101 Reaktionen