Schlagwort: NPD

Holger Apfel, Bundesvorsitzender der NPD, Foto: J. Hartl
Holger Apfel, Bundesvorsitzender der NPD, Foto: J. Hartl

Aktualisierte Version: Nach NPD-Angaben ist Holger Apfel heute morgen von seinen Ämtern als Vorsitzender der NPD und als Chef der sächsischen NPD-Landtagsfraktion zurückgetreten. Grund soll ein Burnout des 42-Jährigen sein. Mittlerweile bringen sich mit dem Schweriner Fraktionsvorsitzenden Udo Pastörs und Apfels Vorgänger Udo Voigt die ersten potentiellen Nachfolgekandidaten in Stellung.

Mit freundlicher Genehmigung von Endstation Rechts

Neue Nazi-Partei: "Der Dritte Weg"
Neue Nazi-Partei: "Der Dritte Weg"

Die Demonstration in Wunsiedel, von der Szene „Heldengedenken“ genannt, brachte eine weitere Entwicklung ans Tageslicht. Das Freie Netz Süd (FNS) bekannte sich zum wahrscheinlich ersten Mal im „real life“ zur neonazistischen Kleinstpartei „Der Dritte Weg“. Die Führungsfiguren könnten damit schon die Plattform für die Zeit nach einem eventuellen Verbot des FNS gefunden haben.

Flüchtlinge werden immer wieder Ziel der Hetze rassistischer BürgerInnen (Foto: R. Löster)
Flüchtlinge werden immer wieder Ziel der Hetze rassistischer BürgerInnen (Foto: R. Löster)

Bundesweit profitieren NPD und Kameradschaften derzeit von Ressentiments gegen Flüchtlinge. Im Gegensatz zur Meinung der Verfassungsschutzbehörden spannen Neonazis die BürgerInnen aber nicht vor ihren Karren, sondern nutzen lediglich deren ohnehin schon vorhandenes rassistischen Potenzial. Das dürfte auch in Bayern zu einem Problem werden.