Schlagwort Oberpfalz

Inhaberwechsel bei braunem Versand

Oberprex 47, Foto: Endstation Rechts.Bayern

Die beiden „Freies-Netz-Süd“-Führungskader Matthias Fischer und Tony Gentsch haben den Neonazi-Online-Shop „Final Resistance“ übernommen und betreiben ihn als Gesellschaft des bürgerlichen Rechts (GbR) von ihrer Immobilie in Oberprex in Oberfranken aus.

Mit freundlicher Genehmigung von »blick nach rechts« übernommen

15 Reaktionen

Donnerstag: NPD marschiert in Regensburg auf – Wolbergs bricht Verwaltungs-Omerta

NPD-Fahne (Foto: Endstation Rechts.)

Wieder einmal sucht die NPD Regensburg heim. Doch dieses Mal kündigt die Stadt dies bereits im Vorfeld an. Bürgermeister Joachim Wolbergs hat bereits eine Gegendemonstration angemeldet. Grund für diese neue Informationspolitik: Hans Schaidinger und Gerhard Weber weilen in Urlaub.

Mit freundlicher Genehmigung von «regensburg-digital»

28 Reaktionen

Fünf Monate Haft für Schwandorfer FNS-Kader Daniel Weigl

Ex-NPD-Bezirksvorsitzender und Aktivist des Freien Netz Süd: Daniel Weigl

Wegen Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wurde Neonazi Daniel Weigl am Montag, den 25. Juni, vom Amtsgericht Schwandorf zu fünf Monaten Haft ohne Bewährung verurteilt. Noch hat Weigl allerdings die Möglichkeit, Rechtsmittel gegen die Entscheidung einzulegen. Damit wurde nun der zweite Kader des „Freien Netz Süds“ in Folge verurteilt. Erst vor kurzem erhielt Kai-Andreas Zimmermann bei einer Revisionsverhandlung im Landgericht Nürnberg-Fürth eine Haftstrafe von 13 Monaten wegen gefährlicher Körperverletzung.

19 Reaktionen

«Keine Bedienung für Nazis» jetzt auch in Schwandorf

Ein Blick in die Broschüre "Rassisten werden hier nicht bedient" - Ein Ratgeber für die Gastronomie

Auf eine Initiative des „Schwandorfer Bündnis gegen Rechtsextremismus“ hin, zeigen fortan auch unzählige Schwandorfer Gastronomen Neonazis und Rassisten die Rote Karte. Diese erfreuliche Nachricht konnte das Bündnis bei seinem letzten Treffen, am Mittwoch, den 18. April, bekanntgeben.

21 Reaktionen

Waffenfund bei Großrazzia: SPD fordert konsequente Entwaffnung der rechten Szene

Beschlagnahmte Waffen (Foto: Polizeipräsidium Oberpfalz)

Florian Ritter, Landtagsabgeordneter der SPD fordert angesichts der jüngst bekannt gewordenen Waffenfunde in Ostbayern eine konsequente Entwaffnung der rechten Szene in Bayern. «Die Ergebnisse der Razzien belegen klar: Wer in der rechtsextremen Szene nach Waffen sucht, wird auch fündig», so Ritter. «Die rechtsextreme Szene muss gar nicht mehr groß versuchen, an gefährliche Schuss- und Kriegswaffen zu kommen, wie es Minister Herrmann behauptet – sie haben bereits welche!»

15 Reaktionen