München steht aufMünchner Verschwörungsszene läuft sich warm für den „Wutwinter“

Die wöchentlichen Demonstrationen rund um die Gruppe „München steht auf“ finden aktuell wieder mehr Zulauf, darunter sind in kleiner Zahl Neonazis, AfD-Anhänger, Reichsbürger und Identitäre. Auch in der Münchner Szene geht es schon länger nicht mehr nur um die Corona-Maßnahmen. Die Protagonisten sind besonders gut darin, teilweise menschenverachtende Botschaften sagbar zu machen.

0 Reaktionen