Robin Siener als Redner bei Nazi-Veranstaltung in Tschechien: Im Hass vereint

Nicht nur in Heilbronn marschierten am 1. Mai bayerische Nazis aus NPD und Kameradschaften gegen eine «Fremdarbeiterinvasion» mit, sondern auch im tschechischen Brno. Als Redner trat Robin Siener, Aktivist des «Freien Netz Süd» und der NPD aus Cham auf: Er sprach von „Überfremdungsplänen und Vermischungsfantasien der Großkapitalisten“, die „uns auspressen, bis der letzte Tropfen reinen Blutes herausgedrückt» sei.

der «Blick nach Rechts» hat eine Reportage über die Veranstaltung in Brno veröffentlicht.

Der vollständige Artikel bei «blick nach rechts» (bnr)