Die Rechtsterror-Truppe NSU und Franken

Matthias Fischer, Freies Netz Süd

Fünf der zehn Morde des „Nationalsozialistischen Untergrunds“ wurden in Bayern begangen. Bereits 2006 erkundigten sich die damals ermittelnden Beamten der Soko Bosporus nach den führenden Neonazis im „Großraum Nürnberg“. Doch die Spuren verliefen im Sande.

Ein Artikel von Andrea Röpke bei bnr

Matthias Fischer, einer der Funktionäre des «Freien Netz Süd» und ehemaliger Anführer der 2005 verbotenen „Fränkischen Aktionsfront“ (FAF), soll bereits in den 90er Jahren Kontakte zu den späteren Terroristen der NSU gehabt haben.

Der vollständige Artikel von Andrea Röpke bei blick nach rechts

Foto: Endstation Rechts.Bayern