Coburg stellt sich quer!

Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen

Die „Jungen Nationaldemokraten“, Jugendorganisation der NPD, wollen am 20. Oktober in Coburg eine Demonstration unter dem Motto „Wir oder Scharia!“ durchführen und ihre rassistische, nationalistische Ideologie propagieren.
Die demokratischen Kräfte der Gewerkschaften, Parteien, Jugendverbänden, Vertretern der Kirchen und der islamischen Gemeinde rufen dazu auf, dem Naziaufmarsch mit friedlichen Mitteln entgegen treten und ein deutliches Zeichen setzen: Coburg darf nie wieder den AnhängerInnen des verbrecherischen Nazi-Regimes überlassen werden!

Aus dem Aufruf: „Wir treten für das Grundrecht auf freie Ausübung der Religion ein. Gegenseitiger Respekt und Achtung sind für uns Fundamente der freiheitlich demokratischen Grundordnung. Bei uns sollen Menschen verschiedener Religion und Weltanschauung miteinander leben können. Wir stellen uns an die Seite unserer muslimischen Mitbürgerinnen und Mitbürger und lassen nicht zu, dass sie diffamiert und ausgegrenzt werden.“

Deshalb findet am Samstag ab 11.00 Uhr ein buntes und lebendiges Fest an der Ecke Hindenburgstraße/Lohgraben statt.

An der Kreuzung Hindenburgstraße/Schenkstraße ist außerdem eine Kundgebung „Coburg stellt sich quer“ geplant, um sich dem Demonstrationszug der Nazis friedlich in den Weg zu stellen; der Beginn hängt davon ab, wann sich der Aufmarsch der Nazis am Bahnhof in Bewegung setzt.