Wahlaufruf: Die Demokratie ist ein hohes Gut, das wir immer wieder neu verteidigen müssen!

Natascha Kohnen MdL (Foto: Hendrik Rauch)

Zwei Mal werden die Bürgerinnen und Bürger Bayerns an die Wahlurnen gerufen: am 15. September zur Wahl eines neuen Landtages, am 22. September findet dann die Bundestagswahl statt. Bei beiden Wahlen kandidieren auch rechtsextreme und rechtspopulistische Parteien. Natascha Kohnen, die Schirmherrin von Endstation Rechts.Bayern, ruft dazu auf, bei diesen Wahlen ein deutliches Zeichen gegen Nazis und Rechtspopulisten zu setzen.

Der Aufruf von Natascha Kohnen:

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

am 15. September wird in Bayern ein neuer Landtag und am 22. September ein neuer Bundestag gewählt. Zu beiden Wahlen treten auch rechtsextreme und rechtspopulistische, rassistische Parteien an. Sie nutzen die Zeit des Wahlkampfes intensiv, ihre demokratie- und menschenfeindliche Ideologie zu verbreiten.

Die Demokratie ist ein hohes Gut, das wir immer wieder neu verteidigen müssen!

Dazu gehört auch, das hohe Gut freier Wahlen zu nutzen, für das in der Geschichte unseres Landes viele Menschen gekämpft haben und auch ihr Leben lassen mussten. Wahlen sind für die Demokratie elementar. Trotzdem gehen immer weniger Menschen zum Wählen und verzichten damit auf die Möglichkeit, Politik aktiv mitzugestalten. Jede Stimme für eine demokratische Partei ist eine Stimme gegen Nazis, gegen RassistInnen, gegen Feinde der Demokratie. Jede nicht abgegebene Stimme erhöht den Prozentanteil rechter Parteien, spielt den Feinden der Demokratie in die Hände.

Deshalb meine Bitte: gehen Sie am 15. September zur Bayerischen Landtagswahl und am 22. September zur Bundestagswahl. Geben Sie ihre Stimme an demokratische Parteien ab und machen Sie mit ihrer Wahlbeteiligung deutlich, dass wir alle für unsere Demokratie einstehen und unsere Gesellschaft nicht den Nazis und Rechtspopulisten überlassen werden!

Ihre
Natascha Kohnen MdL
Schirmherrin Endstation Rechts.Bayern