Medientipp: Schlapper Kampf gegen Rechts

Was tun gegen Neonazis? Das bayerische Handlungskonzept gegen Rechtsextremismus steht in der Kritik, weil es zu sehr auf den Geheimdienst setzt und zu wenig auf das Engagement der Bürgerinnen und Bürger.

Das Handlungskonzept wurde vor rund 5 Jahren nach dem Angriff auf Alois Mannichl verabschiedet. Doch selbst nach der begonnen Aufarbeitung im NSU-Untersuchungsausschuss sieht das Innenministerium keine Notwendigkeit, das Konzept umfassend auf den Prüfstand zu stellen.

Hörenswertes Radio-Feature von Thies Marsen zum bayerischen Handlungskonzept gegen Rechtsextremismus.

Zur Sendung