Autor Tina Krause

Rechtsextremisten verstehen ihr eigenes Wort nicht mehr

Die NPD hatte am Samstag, den 29. März 2014, zwei Kundgebungen in Oberfranken angemeldet. Um 11 Uhr waren sie in Lichtenfels auf dem Marktplatz und im Anschluss daran in Weismain ebenfalls auf dem Marktplatz. Ihnen schlug an beiden Orten lautstarker Protest der Bevölkerung entgegen.

30 Reaktionen

Fichtelberg: wieder Angriff auf Asylbewerberunterkunft

Bereits zum zweiten Mal innerhalb weniger Wochen gab es am Samstag einen Angriff auf eine Asylbewerberunterkunft in Fichtelberg. Lt. einem Bericht des «Nordbayerischen Kurier» sind zehn einheitlich schwarz gekleidete und teilweise vermummte Personen am späten Samstagnachmittag in die Asylbewerberunterkunft eingedrungen und haben lautstark herumgeschrien.

25 Reaktionen

Zwischen Kerwagaudi und Geschichtsklitterung – extrem rechte Philosophie einer Bayreuther Musikgruppe

Red Balloon, eine Band mit zwei Musikern, die im Bayreuther Raum immer wieder für Festveranstaltungen mit ihrem Programm aus Schlagern und Kerwamusik gebucht werden. Die beiden Musiker sind seit vielen Jahren aktiv und haben neben „Red Balloon“ auch andere Musik-Projekte gemacht.
Was jetzt ans Tageslicht kam, stimmt nachdenklich. Denn der Musiker Heinz Rauh wirbt auf der Homepage von Red Balloon nicht nur für seine Band, sondern auch für extrem rechtes, antisemitisches und rassistisches Gedankengut und betreibt Geschichtsrevisionismus.

0 Reaktionen

Oberprex geht uns alle an!

Es ist ein großer Fehler, Rechtsextremismus und neonazistische Umtriebe lokal eingrenzen zu wollen. Spätestens seit Bekanntwerden und der beginnenden Aufarbeitung der Morde des NSU kann niemand mehr leugnen, dass Rechtsextremisten überregional vernetzt sind, dass Strukturen bestehen, die weder vor Landkreis- noch vor Landesgrenzen Halt machen. So laut der mediale Aufschrei, so groß die Bestrebungen verschiedener Institutionen auch sind, die vorhandenen Verbindungen der Nazis aufzuzeigen, zu recherchieren und aufzudecken, um so mehr muss man sich wundern, dass bei einigen Menschen dieser Fakt scheinbar noch nicht angekommen ist.

44 Reaktionen