Autor Rüdiger Löster

Nürnberg: Prozess gegen Nazischläger

Am 17. Februar um 9.00 Uhr findet die erste Verhandlung gegen Peter R. im historischen Saal 600 im Nürnberger Amtsgericht statt. In diesem Saal wurde ab Herbst 1945 gegen die deutschen Kriegsverbrecher verhandelt.

Peter R. ist angeklagt, weil er im April 2010 einen deutsch-kurdischen Jugendlichen fast totgeschlagen haben soll, er stellte sich einige Tage nach der Tat der Polizei. Das Opfer musste mehrmals wiederbelebt werden und lag lange Zeit auf der Intensivstation.

0 Reaktionen

Politiker der Freien Wähler vergleicht Holocaust-Leugnerin mit Friedensnobelpreisträger

Der Vorsitzende der Freien Wähler (FW) in Vaterstetten, Herbert Uhl, hat die Ebersberger Holocaust-Leugnerin Sylvia Stolz mit dem Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo in China verglichen. Daniel Kalteis, SPD-Vorsitzender in Vaterstetten: «Vaterstettens Freie Wähler sollten sich fragen, ob sie einen Chef brauchen, der eigentlich besser in der NPD aufgehoben wäre.»

0 Reaktionen

Neonazi verklagte Universität

Ein erheblich vorbestrafter Neonazi hat gegen die Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) geklagt, weil diese ihm die Immatrikulation verweigerte. Die Richter gaben am Dienstag der Klage von Björn B. statt, er dürfe studieren.

0 Reaktionen

München: Rechte Veranstaltung im Gasteig

Wie die Antifaschistische Informations-, Dokumentations- und Archivstelle e. V. (a.i.d.a) berichtet, soll am kommenden Montag Abend (17. Januar 2011) der extrem rechte Publizist Götz Kubitschek (Albersroda-Schnellroda) im Münchner Kulturzentrum Gasteig auftreten. Bei der Veranstaltung wirkt auch der Münchner «Focus»- und «Süddeutsche Zeitung»-Autor Alexander Kissler mit.

0 Reaktionen

Geschmacklose Provokation

Der Advent ist die Zeit der Weihnachtsfeiern – das dachte sich wohl auch die regionale NPD. Die Gruppierung traf sich zusammen mit ihren Sympathisanten in Schwandorf in der Fronberger Brauereiwirtschaft. Ziel der Veranstaltung war es, auf ein „erfolgreiches Jahr 2010 zurück“ zu blicken, so heißt es auf der Homepage der Gruppierung „Widerstand Schwandorf“. Besonders pikant: Die Fronberger Brauereiwirtschaft ist im Besitz des Schwandorfer Oberbürgermeisters Helmut Hey (SPD). Dieser hat die Gaststätte verpachtet.
Eine Leseempfehlung.

0 Reaktionen