Pegida München am 02. Mai mit dem neuen Logo

Pegida MünchenOberbürgermeister will Pegida München spürbar einbremsen

Die Vertreter der Landeshauptstadt und der zu „Berufsdemonstranten“ verkommene Kern des Münchner Pegida-Ablegers könnten sich demnächst wieder vor Gericht treffen. Die Stadt will den Islamhassern Routen aufzwingen, die die Geschäftsleute in der Innenstadt weniger belasten. An zwei Montagen soll es nur noch stationäre Kundgebungen geben. Am vergangenen Montag machte der Ableger einen Kader der Partei Die Rechte zum Ordner.

56 Reaktionen

Der Dritte WegPlauen: Rechte Randale mit Ankündigung

Einsatz der Wasserwerfer gegen den Dritte Weg in Plauen

Erneut kam es bei der Mai-Demo der neonazistischen Kleinstpartei Der Dritte Weg zu massiven Ausschreitungen. Die sächsische Polizei musste Wasserwerfer und Pfefferspray einsetzen. Im Anschluss wurde den etwa 750 Teilnehmern trotz der Gewalt eine Eilversammlung zurück zum Bahnhof genehmigt.

61 Reaktionen