Schlagwort Coburg

Abgesagter NPD-Bundesparteitag bei Coburg: Rechtsextremisten scheiterten an eigener Unfähigkeit

Vor etwa 10 Tagen wollte die NPD eigentlich ihren Bundesparteitag bei Coburg in einem Zelt abhalten. Es kam bekanntlich anders. Seitdem verbreitet selbst die NPD die Geschichte, ihr Parteitag sei an den von dem Landkreis aufgeschütteten Erdhaufen und eingeleiteten Bauarbeiten gescheitert. Die Entscheidung des Verwaltungsgerichts Bayreuth offenbart ein anderes Bild, wie uns auch der Verwaltungsrechtsexperte Prof. Dr. Gerrit Manssen im Interview bestätigte. Zudem nimmt Landrat Michael Busch zu der Anzeige der NPD Stellung.

9 Reaktionen

Erdhaufen sorgt für Desaster in der NPD

Eigentlich wollte die NPD an diesem Wochenende ihren 34. Bundesparteitag im oberfränkischen Rottenbach (Landkreis Coburg) in einem Zelt abhalten. Doch dann kam alles ganz anders – und die Vorbereitungen zum Bundesparteitag entwickelten sich für die rechtsextreme Partei zu einer spektakulären Farce, die viel über den Zustand der NPD aussagt.

46 Reaktionen

Coburg: NPD-Bundesparteitag im Zelt?

Lt. Medienberichten soll der NPD-Bundesparteitag am 6. und 7. April in Rottenbach, Landkreis Coburg auf einem privaten Gelände in einem Zelt stattfinden.

12 Reaktionen

Oberfranken: Wohlfühlzone für Nazis?

Bereits seit einiger Zeit veranstaltet die bayerische Neonazi-Szene verstärkt Aktionen in Oberfranken. Alleine in diesem Jahr hielt das „Freie Netz Süd“ drei seiner wichtigsten Veranstaltungen in dem Regierungsbezirk ab. Doch was sind die Gründe dafür, wieso zieht es die bayerische Neonazi-Szene immer wieder nach Oberfranken – und vor allem: warum genau fühlen sie sich dort so wohl?

14 Reaktionen

Coburg stellt sich quer!

Die „Jungen Nationaldemokraten“, Jugendorganisation der NPD, wollen am 20. Oktober in Coburg eine Demonstration unter dem Motto „Wir oder Scharia!“ durchführen und ihre rassistische, nationalistische Ideologie propagieren.
Die demokratischen Kräfte der Gewerkschaften, Parteien, Jugendverbänden, Vertretern der Kirchen und der islamischen Gemeinde rufen dazu auf, dem Naziaufmarsch mit friedlichen Mitteln entgegen treten und ein deutliches Zeichen setzen: Coburg darf nie wieder den AnhängerInnen des verbrecherischen Nazi-Regimes überlassen werden!

24 Reaktionen