Schlagwort DIIIW

Der Dritte WegKein Publikum: Neonazis stellen sich am Feiertag vor geschlossenes Einkaufszentrum

Wochenlang hatten die Neonazis aus den Reihen der Partei Der Dritte Weg zu einer Kundgebung vor einem Kaufhaus im Münchner Norden mobilisiert. Mit etwa fünfzig Anhängern fiel ihre Veranstaltung eine Nummer größer aus als sonstige Mahnwachen. Laufpublikum gab es so gut wie gar nicht, denn die Rassisten hatten sich für ihre Aktion den Feiertag Mariä Himmelfahrt ausgesucht.

703 Reaktionen

Der Dritte WegFlüchtlingsaktivistin nimmt Neonazis 5.000 Euro ab

Herber finanzieller Schlag für die Neonazi-Partei Der Dritte Weg. Die Partei muss wegen eines Verstoßes gegen eine Unterlassungserklärung 5.000 Euro zahlen. Was die Neonazis besonders nerven dürfte: das Geld geht an eine Aktivistin, die sich im Raum Regensburg seit vielen Jahren für Flüchtlinge einsetzt.

2104 Reaktionen

Nazi-Aktivist macht auf freier Journalist

Er ist ein vorbestrafter Schläger und „Stützpunktleiter Ostbayern“ für die Neonazi-Partei „Der dritte Weg“. Neuerdings gibt Walter Strohmeier sich aber als freier Journalist aus, um bei Behörden Informationen über Flüchtlingsunterkünfte abzugreifen. Auf Internetseiten, von denen sich ein Zusammenhang mit dem 27jährigen herstellen lässt, werden bereits seit geraumer Zeit Hetze und Halbwahrheiten verbreitet, um Vorurteile und Ängste zu schüren.

0 Reaktionen

Neonazi-Partei nun mit Stützpunkt in Unterfranken

Die neonazistische Kleinstpartei Der Dritte Weg hat ein Jahr nach ihrer Gründung auch einen Ableger in Unterfranken aus der Taufe gehoben. Am 13. September wollen sich „Kameraden“ zur Stützpunktgründung getroffen haben. Einen Personalwechsel gab es derweil beim Stützpunkt Hochfranken / Vogtland. Daraus könnte die Gründung eines Landesverbandes resultieren.

18 Reaktionen