Schlagwort Gernot Tegetmeyer

Pegida NürnbergPegida in Fürth: Nicht mehr als eine Wanderbaustelle

40 Teilnehmer konnte der vom Verfassungsschutz beobachtete Pegida-Ableger aus Nürnberg bei seinem Abstecher in das benachbarte Fürth mobilisieren. Der kleine Trupp fiel der Bevölkerung nur durch die benötigte kurzzeitige Sperrung einiger Straßen für den „Spaziergang“ auf. Einige Bewohner entlang der Strecke zeigten ihren Protest und schlossen demonstrativ die Fensterläden.

134 Reaktionen

Einzelne Russlanddeutsche auf RechtskursNürnberg: Nur 150 Teilnehmer bei „Migranten-Pegida“

Deutlich hinter den erwarteten 1.000 Unterstützern blieb am Sonntag eine Kundgebung aus dem russlanddeutschen Milieu vor Markus Söders Heimatministerium. Eine Gruppe bekannter Neonazis schloss sich nach anfänglichen Schwierigkeiten an. 250 Personen demonstrierten erstmals gegen die als Bürgerinitiative „Sichere Heimat“ auftretenden Organisatoren.

246 Reaktionen

Grenzbau in SchirndingPegida-» Grenzsicherung» schafft keinen Kilometer

Klein und übersichtlich blieb am vergangenen Sonntag der zweite Anlauf der Pegida-„Bewegung“, im oberfränkischen Schirnding symbolisch eine Grenze Richtung Tschechien zu errichten. Einschlägig bekannte Redner wie Jürgen Elsässer und Götz Kubitschek erschienen trotz Ankündigung erst gar nicht. Dem Spaziergang der Gegendemonstranten unter dem Motto „Grenzenlos glücklich“ schlossen sich dagegen über tausend Bürger an.

634 Reaktionen