Schlagwort Heldengedenken

Der Dritte WegGespenstischer Fackelmarsch durchs nasskalte Wunsiedel

Im Jahr eins nach dem zum Spendenlauf umfunktionierten „Heldengedenken“ zeigte sich die neonazistische Szene um die Partei Der Dritte Weg nach außen unbeeindruckt. An verschiedenen Orten wurden sie an die Satire-Aktion im letzten Jahr erinnert. Der dieses Jahr spätere Beginn gab der Demonstration einen schaurigen Charakter.

73 Reaktionen

Aus Neonazi-„Heldengedenken“ wird Wunsiedler Spendenlauf

Vieles war dieses Jahr anders in Wunsiedel. Knapp unter 200 Neonazis hatten sich zum jährlichen Herbsttermin des Freien Netz Süd – jetzt Partei Der Dritte Weg – versammelt. Doch die Wunsiedler Bürger verwandelten den Trauermarsch mit Unterstützung in „den unfreiwilligsten Spendenlauf Deutschlands“, dessen Erlös an die Aussteigerhilfe Exit-Deutschland ging. Auch an der Strecke protestierten wieder mehr Menschen gegen das makabre Ritual der bayerischen Neonaziszene.

52 Reaktionen

„Heldengedenktag“ in Neunhof: Rechte Umtriebe im Knoblauchsland

Wie auch an einigen anderen Orten haben Nazis am 13. März 2011 in Neunhof/Nürnberg einen „Heldengedenktag“ am Kriegerdenkmal abgehalten.
Durch Recherchen von Constanze Borckmann von der regionalen Beratungsstelle gegen Rechtsextremismus für Unter-, Mittel- und Oberfranken wurde die Nürnberger SPD-Stadtratsfraktion auf die Umtriebe aufmerksam gemacht.

1 Reaktionen