Schlagwort Karl-Heinz Statzberger

Pegida München zunehmend verzweifelt und rechtsoffen

Gerade einmal 120 Anhänger der islamfeindlichen Bewegung kamen am Montag in München zusammen. Das Organisationsteam versucht nun sein Heil in der großflächigen Verteilung von Flyern. Die Gruppe ist auch zunehmend dankbarer, dass Neonazis ihre Reihen verstärken.

108 Reaktionen

KundgebungstourDritter Weg in Fürth blockiert und ausgepfiffen

Eine Werbetour der Neonazi-Partei Der Dritte Weg durch Franken begann am Samstag in Fürth mit einem Fehlschlag. Ein Großteil der angereisten Rechtsextremisten wurde am Gleis durch eine Blockade festgehalten. Vor dem Bahnhof waren die Gegendemonstranten so laut, dass auf Reden ganz verzichtet wurde. Auch an anderen Orten stellten sich Menschen gegen Veranstaltungen der Neonazis.

266 Reaktionen

BagidaMünchen: Zahl der PEGIDA-Anhänger sinkt stetig

Auch am Montag marschierten wieder Anhänger des PEGIDA-Ablegers „BAGIDA“ durch die Münchner Innenstadt.Diesmal mit neuer Route: Vom Goetheplatz zum Sendlinger Tor. Wie schon am letzten Montag sank die Teilnehmerzahl wieder deutlich.

35 Reaktionen

Bagida stagnierte trotz anhaltend großer Neonazi-Beteiligung

Dem bayerischen Pegida-Ableger gelang es am vergangenen Montag nach übereinstimmenden Schätzungen nicht, den Zulauf zu steigern. Daran konnte auch eine anhaltend hohe Unterstützung aus der organisierten rechtsextremen Szene nichts ändern. 12.000 – 15.000 Münchnerinnen und Münchner protestierten derweil mit einem Arbeiterfasching mit Kostümen und viel Konfetti gegen den Aufmarsch.

11 Reaktionen