Schlagwort Michael Stürzenberger

Urteil des VerwaltungsgerichtshofsInnenministerium durfte vor islamfeindlicher Kleinstpartei warnen

Ende letzter Woche entschied der Verwaltungsgerichtshof eine Klage der Partei Die Freiheit zugunsten des Freistaats. Der bayerische Landesverband hatte zuvor gegen seine Erwähnung im Verfassungsschutzbericht 2013 geklagt. Das Gericht hob so auch eine frühere Entscheidung auf, die zur zeitweiligen Schwärzung des Berichts geführt hatte.

36 Reaktionen

Alternative für Deutschland / PegidaAfD-Rechtsaußen Höcke zieht in Nürnberg deutlich mehr Gegner als Unterstützer an

Für die AfD wachsen die Bäume auch in Bayern nicht in den Himmel. Mit 250 Anhängern blieb die Veranstaltung in Mittelfranken deutlich hinter den Erwartungen zurück. Auch Pegida Nürnberg konnte sich kaum steigern. Mehrere hundert Menschen demonstrierten den Tag über gegen die beiden rechten Veranstaltungen. Aus dem Umfeld von Rechtspopulist Michael Stürzenberger erfolgte ein Angriff auf einen Medienvertreter.

130 Reaktionen

Scharfe Töne auch bei Pegida in München

An dem Tag, an dem ein Pegida-Anhänger einen Galgen mit zur Dresdner Kundgebung brachte und für Entrüstung sorgte, gingen auch in der bayerischen Landeshauptstadt wieder etwa 300 Islamfeinde und Rassisten auf die Straße. Eine Gruppe Neonazis posierte abschließend auf der Feldherrnhalle.

7 Reaktionen

Pegida NürnbergNur 80 Teilnehmer beim „Neustart“ von Pegida Nürnberg

Wieder nicht „das Volk“ versammeln konnte der mittelfränkische Ableger der islamfeindlichen Pegida-Bewegung. Auch zur ersten Veranstaltung nach der Sommerpause kamen deutlich weniger als hundert Teilnehmer. Die Inhalte waren erneut bezeichnend. Mehrere hundert Gegendemonstranten protestierten gegen die Islamfeinde.

145 Reaktionen