Schlagwort Rechtsextremismus

Aschaffenburg: NPD-Vorsitzender Apfel vorübergehend festgenommen

Wie verschiedene Medien übereinstimmend berichten, wurden dreizehn Funktionäre der NPD, die derzeit im Rahmen ihrer Deutschland-Tour in Bayern unterwegs sind, nach der Kundgebung in Aschaffenburg vorübergehend festgenommen wegen des Verdachts der schweren Körperverletzung. Durch die Begleitmannschaft des NPD-Lkws hatte es vorher Angriffe gegen Passanten und einen Radfahrer gegeben. Unter den Festgenommenen war auch der NPD-Bundesvorsitzende Holger Apfel.

251 Reaktionen

München: Gemeinsam gegen rechtsextreme und rechtspopulistische Scharfmacher

Wenn rechtspopulistische Gruppen unter dem Deckmantel der Demokratie mitten in München Hass und Fremdenfeindlichkeit säen, müssen alle DemokratInnen dagegen eintreten. Mitten im Wahlkampf stehen alle im Münchner Stadtrat vertretenen demokratischen Parteien zusammen und erheben gemeinsam ihre Stimme gegen rechtsextreme und rechtspopulistische Scharfmacher.

3 Reaktionen

«Bei Ude wäre die Bekämpfung des Rechtsextremismus Chefsache!»

Der Schwandorfer SPD-Rechtspolitiker Franz Schindler leitete als Vorsitzender den Untersuchungsausschuss „Rechtsterrorismus in Bayern – NSU“ und leistete mit seinen kritischen, engagierten Fragen einen Beitrag zu einer ersten Aufklärung der NSU-Taten im Freistaat. Im Interview mit ENDSTATION RECHTS – Bayern spricht Schindler über die Razzia gegen das „Freie Netz Süd“, die Forderung nach Konsequenzen aus dem NSU-Ausschuss und erklärt, wie der Kampf gegen den Rechtsextremismus unter einer SPD-geführten Staatsregierung aussehen würde.

44 Reaktionen

Fremdenfeindliche Auseinandersetzungen in Berlin eskalieren – und die BIA München sieht sie als «Vorbild»

Es braut sich etwas zusammen in Berlin. Der Konflikt um eine Asylbewerberunterkunft in Hellersdorf eskaliert. Fremdenfeindliche Anwohner verbünden sich mit rechtsextremen Parteien wie der NPD, die versucht, aus der aufgeheizten Stimmung politisches Kapital zu schlagen. Ein Spießrutenlauf für die ankommenden Flüchtlinge.

23 Reaktionen

Desaster für die Nazis

Europa konnte nicht „erwachen“, das Rechts-Rock-Festival des „Freien Netz Süd“ blieb verboten. Und auch die gerichtlich genehmigte Ersatzkundgebung geriet zum Desaster und wurde von den Veranstaltern vorzeitig abgebrochen.

89 Reaktionen