Schlagwort Republikaner

Das hausgemachte Versagen – Zum Debakel rechter Parteien bei der Landtagswahl 2013

Wer bei Wahlen in Bayern punkten möchte, kommt an den Metropolregionen um Nürnberg und München nicht vorbei. Entsprechend wurde besonders die bayerische Landeshauptstadt in den letzten Wochen auch von Parteien am ganz rechten Rand regelrecht belagert. So unterschiedlich die Parteien zwischen DIE FREIHEIT und NPD auch betrachtet werden müssen, so erschreckend ähnlich waren ihre Wahlkampfstrategien, Inhalte und Agitationsmuster. Manche Aktivisten sind sowohl für die NPD, als auch für die sich sonst distanzierende FREIHEIT aktiv. 0,0% für Michael Stürzenberger auf Landesebene trotz Aufruf von PRO, DF zu wählen. NPD halbiert ihr Ergebnis, selbst die in Bayern sonst stabil stehenden REPs mussten Stimmen einbüßen. Sie hatten sich viel vorgenommen, gescheitert sind sie in erster Linie an sich selbst. Und in München stellten sie dies im Vorfeld eindrucksvoll unter Beweis.

Eine Analyse von Felix Benneckenstein

32 Reaktionen

„Man wird doch noch….

…sagen dürfen, dass…“ Ein Satz, mit dem dann gerne so genannte „politisch unkorrekte Wahrheiten“ eingeleitet werden, die man angeblich nicht äußern dürfe, die aber trotzdem ungehindert täglich über viele Medien und im Internet Verbreitung finden. Meist handelt es sich dann um ausländerfeindliche, rassistische und islamfeindliche Parolen, seit einiger Zeit ergänzt durch gegen die EU und den Euro gerichtete Parolen.

15 Reaktionen

Gelber Horst bei brauner Runde

Zehnjähriges Jubiläum feiert der „Runde Tisch Niederbayern“ in diesem Jahr. Der „Runde Tisch Niederbayern“, den Diplomingenieur Hahn zusammen mit Max Aßbeck, dem stellvertretenden Kreisvorsitzenden der Republikaner in Dingolfing, federführend verantwortet, sei ein „politischer Stammtisch mit Tiefgang“. Allmonatlich trifft man sich im Landgasthof Apfelbeck in Mamming. Als Gast war auch MdB Horst Meierhofer (FDP) dabei, der sich über seinen Vortrag bei der strammrechten Gesprächsrunde ärgert.

Ein Artikel von Stefan Aigner/Regensburg digital

0 Reaktionen