Schlagwort Schwaben

Neonazis ermorden Mann in Kaufbeuren!

Ein Neonazi aus Thüringen und seine Gruppe haben auf dem Tänzelfest in Kaufbeuren mehrere Menschen aus rassistischen Gründen brutal angegriffen. Einer der Attackierten ist nun verstorben (Artikel aktualisiert, Stand 21. Juli 2013, 14.00 Uhr).

161 Reaktionen

Schwaben und Oberbayern: Nazi-Propaganda-Tour stieß auf Widerstand

Wie bereits im letzten Jahr organisierten die Nazis des „Freien Netz Süd“ eine Mobilisierungskampagne für ihre geplante 1.-Mai-Demonstration, die in diesem Jahr in Würzburg stattfinden soll. Während sie 2012 eine Tour durch Ostbayern organisierten, die in Hof endete, fanden dieses Mal am 30. März zwei Serien von Kundgebungen statt: einmal in Oberbayern sowie Schwaben und eine Tour in Franken.
Überall trafen die Nazis auf Widerstand, zahlreiche Menschen gingen gegen die braune Propaganda auf die Straße, teilweise fanden erfolgreiche Blockaden der Naziaufmärsche statt.
Hier unser Bericht aus Schwabmünchen, Augsburg und München:

20 Reaktionen

NPD will Landesparteitag in Günzburg abhalten

Schon seit längerem ist bekannt, dass im Herbst ein Landesparteitag der bayerischen NPD stattfinden soll. Ollert will – oder muss? – auf diesem Parteitag den Vorsitz an Karl Richter, Stadtrat der rechtsextremen «Bürgerinitiative Ausländerstopp» in München, abgeben. Schwierig gestaltet sich aber für die rechtsextreme NPD die Suche nach geeigneten Räumen.

aktualisiert am 20.11.2012

10 Reaktionen

Landtagsabgeordneter Florian Ritter: Die demokratische Öffentlichkeit hat ein Recht auf Information über rechtsradikale Aktivitäten

«Wenn Feinde der Demokratie durch bayerische Städte ziehen, dann hat die demokratische Öffentlichkeit ein Recht auf Information!», kommentiert Florian Ritter, Fachsprecher der SPD-Fraktion zur Bekämpfung des Rechtsextremismus, die Vorfälle am vergangenen Wochenende. In Augsburg und Landsberg hatten Rechtsextremisten Kundgebungen abgehalten, ohne dass die Öffentlichkeit davon in Kenntnis gesetzt wurde. Hintergrund war dabei offenbar, dass Gegendemonstrationen verhindert werden sollten.

0 Reaktionen

«Wir ertrinken in fremdem Blut»

Nachdem bereits vor kurzem der Bezirksparteitag der schwäbischen NPD, kombiniert mit einer Hetzveranstaltung gegen den Islam und einen Moscheebau, in Vöhringen stattfand, hatte die NPD am 19. März zu einem «Schwabentag» nach Günzburg eingeladen. Im Günzburger «Forum am Hofgarten» spielten die bekannten Neonazibands «Fight tonight» aus Sachsen und «Frontalkraft» aus Brandenburg. Udo Pastörs, Vorsitzender der NPD-Fraktion im Schweriner Landtag, hielt vor den jungen und alten Neonazis eine rassistische Hetzrede.

Der Journalist Robert Andreasch hat für a.i.d.a. die Veranstaltung beobachtet.

0 Reaktionen