Schlagwort Sigrid Schüßler

«NPD-Bayern-Tour»: Kein Platz für Nazipropaganda!

Mit ihrer „Spitzenkandidatin Sigrid Schüßler“ aus Unterfranken startet die bayerische NPD am Montag eine «Bayern-Tour». Mit dabei wie im letzten Jahr der als „NPD-Flaggschiff“ aufgemachte Lkw. Der kleine Schönheitsfehler, dass beide „Spitzenkandidaten“ Sigrid Schüßler, die Bundesvorsitzende der NPD-Frauenorganisation „Ring Nationaler Frauen“ sowie Karl Richter, Landesvorsitzender der NPD in Bayern, auf Grund der Pleite beim Unterschriftensammeln für die Wahlzulassung gar nicht mehr auf irgendeinem Wahlzettel für die Landtagswahl stehen und damit als „Spitzenkandidaten“ nicht wählbar sind, wird geflissentlich übergangen. Ein verzweifelter Versuch der NPD, die jetzt in den «Wahlkampfmodus schalten» will, sich die Welt schönzureden unter dem Motto „Weine nicht, wenn die Unterschrift fehlt“?

Aktualisiert am 18.07.2013
Aktuelle Infos auch auf unserer Facebook-Seite: www.facebook.com/EndstationRechts.Bayern

86 Reaktionen

NPD: „Bayerntag“ und Landesparteitag in Schwarzach

Der Landesgeschäftsführer der bayerischen NPD Axel Michaelis hat die Behörden für eine NPD-Veranstaltung am 15. Juni in Schwarzach (Landkreis Kulmbach) gebeten, „die Partei bei der Durchführung (…) zu unterstützen und keinesfalls zu behindern“. Der Grund dafür: Vor dem um 15.00 Uhr beginnenden „Bayerntag“ soll im Zelt ein „Landesparteitag als geschlossene Veranstaltung“ stattfinden.

18 Reaktionen

Deutsche Mütter-Fraktion

Der „Ring Nationaler Frauen“ in der NPD hat einen neuen Vorstand, die neue Vorsitzende ist Sigrid Schüßler aus Bayern. Doch zwischen weiblicher Inszenierung und dem Alltag innerhalb der braunen Szene klaffen große Widersprüche.

Ein Artikel von Andrea Röpke bei «blick nach rechts»

4 Reaktionen