Schlagwort Straftaten

Volksverhetzende Schrift per Emule verbreitet – 900 Euro Geldstrafe

Ein 56-jähriger Mann aus Kempten im Allgäu hatte eine digitale Version des Buchs „Der Jahrhundertbetrug“ auf seinem PC gespeichert und zum Herunterladen bereitgestellt. Da in dem Buch der Holocaust im Dritten Reich geleugnet wird, wurde der arbeitslose Mann nun wegen Volksverhetzung zu einer Geldstrafe von 900 Euro verurteilt.

0 Reaktionen

Möglicher Racheakt: Gruppe Neonazis schlägt Barkeeper zusammen

In Regensburg griff in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag eine Gruppe von fünf Neonazis eine Kneipe an, zerstörte Einrichtungsgegenstände und verletzte den Barkeeper, der daraufhin im Krankenhaus behandelt werden musste. Die fünf Männer konnten später festgenommen werden; sie erwarten nun mehrere Strafanzeigen – unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung. Der Hintergrund des Angriffs war womöglich ein Racheakt.

0 Reaktionen

Versuchter Totschlag wegen „Thor Steinar“-Kommentar? Neonazi bleibt in U-Haft

Der wegen des Verdachts auf versuchten Totschlag in Nürnberg inhaftierte 24-jährige Neonazi hat möglicherweise eine „Thor Steinar“-Bemerkung seines 17-jährigen Opfers zum Anlass für die brutale Attacke Ende April genommen, so die „Nürnberger Nachrichten“. Am Mittwoch, 28. April 2010, habe der junge Deutsch-Kurde nach Zeugenaussagen die Freundin des Neonazis in einer U-Bahn auf deren „Thor Steinar“-Bekleidung angesprochen. Diese habe dann mit den Worten „Das ist eine Zecke!“ ihren Freund «hinzugezogen».

0 Reaktionen

Geldstrafe für Thomas Wulff im Fall um Hakenkreuzfahne

Der Fall um die bei der Beerdigung des Altnazis Friedhelm Busse auf den Sarg gelegte Fahne mit Hakenkreuzmotiv muss doch nicht neu verhandelt werden. Oberstaatsanwalt als auch Thomas Wulff hatten heute vor dem Passauer Landgericht auf Anregung des Richters ihre jeweiligen Berufungsanträge zurückgezogen, berichtet die „Bild“. 

0 Reaktionen