Schlagwort Verschwörungsmythen

Demo für Janich und BallwegMarkus Haintz bläst Demozug am 9. November kurzfristig ab

Markus Haintz im Gespräch mit Gegenprotest

Die innerhalb der verschwörungsideologischen Szene geführte Debatte um die Person Markus Haintz ist seit gestern um eine bedeutende Episode reicher. Der Baurechtsanwalt hatte für den geschichtsträchtigen 9. November eine Demo in München angezeigt. Es sollte um die aus seiner Sicht „politischen Gefangenen“ Michael Ballweg und Oliver Janich gehen.

Neonazi-Block bei DemoAnsbach: Vergleichsweise harmloser „Spaziergang“ einer radikalen Gruppe

Auch am Samstag gingen in Bayern wieder Pandemieleugner und Impfgegner auf die Straße. Eine der größten Demonstrationen fand im mittelfränkischen Ansbach mit in der Spitze 2.500 Teilnehmenden statt. Die NPD konnte wieder mit drei Bannern mitmarschieren. Radikal geht es auch in dem zugehörigen Telegram-Kanal zu. Unterstützer der Ansbacher Erklärung trafen sich zu einer Menschenkette.

Gruppe um Karl Hilz von Landtagspräsidentin später rausgeworfenAfD lud Corona-Leugner in den Landtag ein

Während im Bayerischen Landtag in einer Sondersitzung über den Infektionsschutz diskutiert wurde, verfolgte eine kleine Gruppe von Corona-Leugnern die Debatte innerhalb des Maximilianeums. Zu direkten Auseinandersetzungen mit Landtagsabgeordnete wie im Reichstag im November kam es nicht, dennoch flog die Gruppe um den ehemaligen Polizisten Karl Hilz später raus.

Hygiene-Konzept durchgehend gebrochenFreilassing: Polizei ermöglichte Pandemieleugnern „tollen Tag“ an der Grenze zu Österreich

Etwa 2000 Personen aus dem ganzen süddeutschen Raum nahmen am Samstag in Freilassing auf der deutschen Seite an einer Doppeldemo an der Grenze zu Österreich teil. Das Hygienekonzept wurde zu keinem Zeitpunkt eingehalten. Die Einsatzleitung der Polizei verzichtete selbst auf rudimentäre Versuche, die Auflagen durchzusetzen und konnte deshalb auch von einem ruhigen und friedlichen Verlauf sprechen.